Pflege- und Reinigungsempfehlung für WST Dekorbeläge

Dauerhaft schönes Aussehen von WST-Dekorböden erfordert regelmäßige Pflege und Reinigung.

ERSTPFLEGE

Eine Erstpflege ist beim WST-Dekorboden direkt nach der Verlegung nicht erforderlich, wenn dieser gemäß der WST-Verlegeanleitung eine Kopfversiegelung erhalten hat und somit ein ausreichender Oberflächenschutz des WST-Dekorbodens vorhanden ist. Bei nachhaltigen Gewerken ist der WST-Dekorboden mit Filzpappe, Folie o.ä. gegen Verschmutzung zu schützen. Bitte beachten Sie, dass eine chemische Beanspruchbarkeit erst nach sieben Tagen gegeben ist.

TÄGLICHE REINIGUNG / UNTERHALTSREINIGUNG

WST Dekorbelag im Wohnbereich ohne Porenverschluss  

mit Staubsaugern absaugen, erst danach gegebenenfalls mit warmen Wasser unter Zugabe von handelsüblchen neutralen Reinigungsmitteln ohne Zusätze von Zitronen- oder Orangendüften feucht wischen. Da der Belag wasserdurchlässig ist, ist darauf zu achten, dass nur wenig Wasser in den Belag eindringt

WST Dekorbelag im Wohnbereich mit Porenverschluss/zusätzlicher Versiegelung

im Naß-oder Feuchtwischverfahren reinigen, am besten mit heißem Wasser unter Zugabe von handelsüblichen neutralen Reinigungsmitteln ohne Zusätze von Zitronen- oder Orangenduftstoffen. Mit klarem Wasser nachwischen. Überschüssiges Wasser mit Wischtüchern aufnehmen.

FLECKENENTFERNUNG

Eingetragener, klebender Schmutz, wie z.B. Kaugummi, sollte nach Möglichkeit sofort entfernt werden. Frischer Kaugummi kann mit einem Vereisungsspray versprödet werden und lässt sich dann mit einer Bürste beseitigen. Über längere Zeit nicht entfernte hartnäckige Verschmutzungen lassen sich meist nicht mehr rückstandslos entfernen.

Bei Verwendung handelsüblicher Fleckentferner oder Lösemittel empfiehlt es sich, an einer unauffälligen Stelle zuerst einen Versuch durchzuführen. Für etwaige Farbveränderungen können wir keine Garantie übernehmen.

GRUNDREINIGUNG

Eine Grundreinigung des WST-Dekorbodens bei gewerblich genutzten Flächen kann je nach Schmutzanfall wöchentlich notwendig sein.  Im Wohnbereich ist die Grundreinigung je nach Schmutzanfall 2 – 4 mal jährlich durchzuführen. Hierzu empfiehlt sich der Einsatz von Reinigungsmaschinen, wobei Walzenbürsten anstatt Scheibenbürsten zu verwenden sind. Flächen nicht mit Hochdruckreinigern bearbeiten!         

Handelsübliche säure oder phosphathaltige Grundreiniger in konzentrierter Form können Farbtonveränderungen und die Zersetzung des Bindemittels bewirken. Gleiches gilt für Oxidationsmittel und Lösemittel. Für etwaige Schäden können wir keine Garantie übernehmen.

NACHVERSIEGELUNG

WST-Dekorböden können auch nachträglich versiegelt werden. Voraussetzung ist ein fleckenfrei gereinigter Belag und eine ausreichende Trocknungszeit. Fragen Sie uns nach weiteren Informationen.